ARCHITEKTUR PLANUNG | Mehrfamilienhaus Wehntalerstrasse, Adlikon
PROJEKT 16/26 ÜBERSICHT

An prominenter Lage bildet eine neue Zeile den Auftakt zur Siedlung Sonnhalde, der Pioniersiedlung von Ernst Göhner aus den 60er Jahren bei Regensdorf.

An dieser vielbefahrenen Strasse musste dem Lärmschutz grosse Sorgfalt gewidmet werden. Die Wohnungen sind daher alle zweiseitig orientiert und erlauben trotz der lauten Ostseite eine gute Besonnung und Blicke zu beiden Seiten. Die Wohn- und Schlafzimmer, sowie die verglasten Loggias sind ausschliesslich auf die ruhige Westseite gerichtet. An der Ostseite prägen vier massive Erschliessungstürme das Bild zur Strasse. In den Wohnungen sind hier Bäder, Küchen und Eingangsbereiche orientiert und ergeben mit den Treppen einen wirksamen natürlichen Lärmschutz für die Wohnräume. Die viergeschossige Konstruktion in leichter Holzbauweise vermindert hohe Auflasten. Die Tragstruktur der bestehenden zweigeschossigen Tiefgarage gab das Raster für die darüber liegenden Wohnungsgrundrisse vor. Im Untergeschoss ist eine neue Holzschnitzel-heizzung integriert, welche die gesamte Siedlung mit 400 Wohneinheiten CO2-neutral mit Wärme versorgt.

WISSENSWERTES

Die Siedlung Sonnhalde war die erste Siedlung von Göhner dieser Art in der Schweiz. Dem Trend folgend wurden in den 60er und 70er Jahren viele satellitenartige, manchmal erstaunlich urbane Siedlungen in Plattenbauweise in die grüne Landschaft gepflanzt. Die Meisten sind heute sanierungsbedürftig und kämpfen mit sozialen Problemen. Wie bei der Siedlung Sonnhalde anerkennt man aber zunehmend auch ihre Qualitäten und lässt sie mit gezielten Erneuerungen wieder aufleben.

WEITERE PROJEKTE